Historie

Die erste Veranstaltung von Benjamin Krentz fand am 27.03.1999 in der Mehrzweckhalle in Blomberg statt. Zum damaligen Zeitpunkt legte er zusammen mit Hauke Grotevent und André Glapa den Grundstein für die bald danach entstandene Infinity Promotion GbR. Die Idee entstand eigentlich nur aus einer verrückten Unterhaltung. So nahmen sich Hauke Grotevent und Benjamin Krentz Anfang 1999 eine fremde Veranstaltung zum Vorbild und dachten sich: “So was können wir auch!” Nach zwei gelungenen Partys im März und im Juni 1999 wurde dann von den drei Genannten das Unternehmen bei der Stadt Blomberg gegründet.

Nach kurzer Zeit und einigen zusätzlichen Veranstaltungen übernahm man das Catering rund um die Bundesligamannschaft der HSG Blomberg-Lippe und weitet das Geschäft schnell mit der Ausrichtung von Privatfeiern aus. Die GbR etabliert sich in Blomberg und Umgebung war schnell in viele regionale Festivitäten eingebunden.

Im August 2001 schied Hauke Grotevent aus beruflichen Gründen aus der Firma aus. Dazu kamen mit Gustav Krull, Ian Kleinsimon und Salah Cheikh Moussa gleich drei neue Gesellschafter. Ian Kleinsimon schied jedoch zum 31.08.2002 aus. Etwas später musste auch Andre Glapa das Unternehmen verlassen.

2002 wurde zum wegweisenden Jahr. Neben der ständig zunehmenden Zahl der öffentlichen Veranstaltungen, wurde besonders der Bereich der Komplettorganisation von Volksfesten und Konzeption von Betriebs- und Privatfeiern enorm forciert. Ab Sommer 2002 hat man zudem das vollständige Catering der Lipperlandhalle in Lemgo übernommen. Ab nun ist die Infinity Promotion GbR offizieller Caterer des TBV Lemgo, des Deutschen Handballmeisters 1997 und 2003, und ist nun jedes Wochenende für die Versorgung mehrerer tausend Gäste verantwortlich.

Seit Anfang März 2003 wurde dann auch die neu konzipierte Spasskneipe “Chaos” in Blomberg von der Infinity Promotion GbR betrieben. Die Kneipe wurde in Ihrem jungen Erscheinungsbild der moderne Anziehungspunkt für das Blomberger Nacht- und Szeneleben. Innerhalb kürzester Zeit wurde das “Chaos” zum Anziehungspunkt während der Wochenenden in Südostlippe.

Mit Beginn des Jahres 2004 beschäftigt man zum ersten Mal über 60 Aushilfen. Inzwischen werden pro Woche mehrere Veranstaltungen betreut. Ende 2004 beginnen auch die Arbeiten am Ausbau der Lipperlandhalle Lemgo, welcher im Oktober 2005 abgeschlossen wurde. Im Zuge dieser Erweiterung und der damit verbundenen Vertragsverlängerung in der Lipperlandhalle firmiert die Infinity Promotion zukünftig als GmbH & Co. KG. Geschäftsführer der zum 01.09.2005 gegründeten Infinity Promotion GmbH & Co. KG sind Salah Cheikh Moussa und Benjamin Krentz, der weiterhin hauptberuflich im Unternehmen tätig ist. Gustav Krull scheidet aufgrund einer beruflichen Veränderung zum 01.09.2005 aus der Infinity Promotion aus. Am 11.02.2006 öffnet zudem das “Chaos, die Spasskneipe” in Blomberg zum letzten Mal Ihre Türen. Um sich stärker auf die eigentlichen Tätigkeitsbereiche zu konzentrieren und um noch mehr Schwerpunkte in das Catering und die Veranstaltungen setzen zu können haben sich die beiden Gesellschafter zu diesem schweren Schritt entschlossen.

Kurze Zeit später zieht Infinity in die neuen Geschäftsräume in der Heutorstraße in Blomberg, mit angrenzendem Lager. Neben Benjamin Krentz, beschäftigt man nun zwei hauptberufliche Mitarbeiterinnen sowie knapp 100 Aushilfen. Im Geschäftsjahr 2005 / 2006 werden insgesamt mehr als eine dreiviertel Million Euro umgesetzt. Mit Beginn der Saison 2006 / 2007 der Lipperlandhalle Lemgo hat Infinity zusätzlich des VIP- Catering des TBV Lemgo übernommen sowie die exklusive Betreuung des stilvollen Konferenzzentrums der Lipperlandhalle übernommen. Somit werden nun sämtliche Bereiche der Lipperlandhalle durch Infinity abgedeckt. Weiterhin ist man zum verlässlichen Partner des TBV Lemgo in allen gastronomischen Fragen avanciert. Ein Vielzahl an Tagungen und Kongressen werden betreut, zahlreiche Hochzeiten füllten zudem den internen Veranstaltungskalender der Firma.

Die ständige Ausweitung und Konzentration auf den Veranstaltungs- und Gastronomiebereich führt auch zu einer kleinen Namensänderung. Ab diesem Zeitpunkt wird als Infinity GmbH & Co. KG mit dem Untertitel „Events & Catering“ firmiert.

Mit Beginn des Jahres 2008 veräußerte Salah Cheikh Moussa einen kleinen Teil seines Unternehmensanteils an Stephan Krugmann, bevor er im Jahr 2010 aus beruflichen Gründen auch seine restlichen Anteile an Benjamin Krentz verkauft, der von diesem Zeitpunkt an alleiniger Geschäftsführer der Infinity GmbH & Co. KG ist. Die Infinity GmbH & Co. KG setzt zu diesem Zeitpunkt bereits über eine Million Euro im Jahr um.

Ab dem Jahr 2009 ist man zusätzlich im Medicum Detmold aktiv. Dort werden ein kleines Bistro sowie die Konferenzräume betrieben. Zudem übernimmt Infinity im Jahr 2010 den Betrieb des Freizeitzentrums am SchiederSee und kümmert sich hier neben dem Restaurant um den kleinen Freizeitpark Funtastico, das Rundfahrtschiff, den Wohnmobilhafen, Ferienwohnungen, Tretbootverleih und Parkraumbewirtschaftung. Nachdem der SchiederSee zunächst kommissarisch für ein kurzes Jahr gepachtet ist, entscheidet man sich Ende 2010, die Pacht um zwei Jahre zu verlängern um eine belastbare Aussage für eine potentielle Entwicklung an diesem Standort zu erhalten. Neben einem Azubi zum Veranstaltungskaufmann werden nun weitere Festangestellte beschäftigt.

Mit dem Schützenfest in Bielefeld-Heepen sowie zahlreichen weiteren Großveranstaltungen etabliert sich Infinity auch immer weiter in dem Veranstaltungssektor und zählt nun zu den größten regionalen Festwirten und Caterern.

Im Jahr 2011 werden zudem die Kapazitäten der Konferenzräume im Medicum aufgrund der starken Nachfrage verdoppelt. In diesem Jahr setzt Infinity erstmals über zwei Millionen Euro um.

Bei den NRW Tagen 2012 ist Infinity als alleiniger Caterer für das Wohl von über 200.000 Besuchern und tausenden Beteiligten verantwortlich. Im Jahr 2012 wird der Umsatz wiederum auf 2,3 Mio. gesteigert. Neben dem Geschäftsführer Benjamin Krentz beschäftigt Infinity inzwischen eine neue Auszubildende, sowie zehn festangestellte Vollzeitkräfte. Während der Sommersaison werden zudem acht Vollzeitkräfte für den SchiederSee angestellt. Infinity hat sich entschieden das Gelände am SchiederSee vom Kreis Lippe zu erwerben um hier eine moderne Freizeitanlage zu betreiben, die den Grundstock für die Aktivitäten des Unternehmens bietet. Der Kauf des Geländes in die SchiederSee Immobilien GmbH & Co. KG wird zu Beginn des Jahres 2014 vollzogen. In diesem Jahr wird vor Ort auch bereit über eine halbe Million Euro in die Anlage investiert.

Zu Beginn des Jahres 2015 eröffnet Infinity zudem mit dem 360Grad im Schützenhaus Lemgo den perfekten Saal im modernsten Ambiente für bis zu 120 Personen. Hier bietet sich eine wunderbare Atmosphäre für kleinere Gruppen, denen man zuvor nur die große Lipperlandhalle in Lemgo anbieten konnte. Im Sommer 2015 beendet der zweite, junge Mensch seine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau im Unternehmen und bleibt Infinity auch nach der Ausbildung erhalten. Eine weiterer Ausbildungsplatz zur Veranstaltungskauffrau wird besetzt, zudem gibt es nun auch einen Auszubildenden zum Koch im Unternehmen. Inzwischen beschäftigt Infinity bei über 2,5. Mio. Jahresumsatz zwei Auszubildende und fünfzehn Festangestellte sowie weiterhin über 120 Aushilfen.